Frühe Uhrwerke der Union Horlogère / Alpina

Der Schweizer Uhrmacher Gottlieb Hauser aus Winterthur gründete im Mai 1883 die Schweizerische Uhrmacher Coporation (Corporation d’Horlogers de Suisse), die folgende Ziele verfolgen sollte:

  • Bündelung des Einkaufvolumens bei Fabrikanten, um gute Konditionen für die Mitglieder zu verhandeln
  • Auswahl von Fabrikanten, die hohe Qualitätsstandards erfüllen und zuverlässig Uhren, Uhrwerke und Zubehör liefern

Die Anfänge der Union Hologère

1886 erfolgte eine Umbenennung in Schweizerische Uhrmacher-Genossenschaft (SUG), 1901 wurde daraus schließlich die Union Horlogère. Ab diesem Zeitpunkt wurde auch der Name Alpina für ausgesuchte, besonders hochwertige Uhrwerke benutzt.

Gottlieb Hauser

Aus der Union Horlogère entstand dann 1917 die Alpina Deutsche Uhrmacher-Genossenschaft GmbH in Berlin für den deutschen Markt, aus der dann später die Marke Dugena (Deutsche Uhrmacher Genossenschaft Alpina) hervorging, da der Name Alpina nach dem zweiten Weltkrieg in Deutschland nicht mehr benutzt werden durfte. Natürlich war die Geschichte der Firma damit noch lange nicht zu Ende, wir beschränken uns hier aber auf die Anfangszeit bis etwa 1915.

Schon in den Anfangsjahren begann die Union Horlogère eigene Kaliber zu entwickeln, die dann in der Rohwerke-Fabrik Duret & Colonnaz in Genf produziert wurden. Bei J. Straub & Cie. in Biel wurden die Werke fertiggestellt und in Uhren verbaut. Jacob Straub entwickelte selbst aber auch eine ganze Reihe von Uhrwerken für die Kooperation. Er war es auch, der sich zunächst die Marke Alpina für zwei seiner hochwertigen Ankerwerke hatte schützen lassen.

Alpina Uhrenfabrik Straub & Co Oberer Qai 51. Biel/Bienne um 1910

Im Lauf der Zeit lieferten auch zahlreiche andere Hersteller Uhren oder Uhrenteile an die UH, z. B. Kurth Frères, Moeri oder die amerikanischen Firmen Gruen und Hamilton.

Der Flume Hauptkatalog 1912

Bevor wir wieder zur Union Horlogère bzw. Alpina zurückkommen, ein kleiner Ausflug in die Geschichte einer anderen Firma aus der Uhrenbranche: Rudolf Flume gründete 1887 in Berlin eine Großhandlung für Uhren- und Schmuckersatzteile sowie Werkzeuge für Uhrmacher und Goldschmiede. Zum 25-jährigen Firmenjubiläum 1912 veröffentlichte Flume einen Hauptkatalog mit 1150 Seiten als Jubiläumsausgabe. Ein Schwergewicht, das in Tausenden, teils farbigen Bildern von A wie Abdampfschale bis Z wie Zirkel alles zeigt, was damals das Uhrmacher- und Juwelierherz höher schlagen ließ.

Unter anderem gibt es in diesem Katalog ein Kapitel Furnituren für Schablonenuhren. Mit Schablonenuhren sind Uhrwerke gemeint, deren Einzelteile weitgehend maschinell gefertigt sind, sodass Ersatzteile ohne Nacharbeiten passen. Das war um 1912 noch lange nicht bei allen Werke am Markt der Fall!

Flume wurde später auch für seine Werksucher bekannt, die es Generationen von Uhrmachern ermöglichten, Uhrwerke zu identifizieren und passende Ersatzteile zu bestellen. Über die Flume Kleinuhr-und Großuhr-Schlüssel habe ich hier berichetet.

Nun wieder zurück zur Union Horlogère. Im Flume Hauptkatalog von 1912 findet sich auf einer Doppelseite auch einer Übersicht der Uhrwerke der UH aus dieser Zeit:

Schauen wir uns die Abbildungen etwas genauer an. Zu einigen davon kann ich auch echte Werkbilder beisteuern. Interessanterweise haben fast alle Werke nicht einfach Kalibernummern, sondern sprechende Namen wie „Stella“.

Werke für Damen-Taschenuhren

In den ersten zwei Reihen finden sich kleinere Werke, die für Damen-Taschenuhren eingesetzt wurden:

  • Alpina
    12 1/4 Linien, Ankerhemmung, 15 Steine, kleine Sekunde, verdecktes Gesperr, Kronenaufzug mit Drücker, Bimetall-Schraubenunruh mit Breguet-Spirale
    Die Kronradbrücke dieser Werke scheint immer mit Alpina punziert zu sein. Dies könnte eines der oben erwähnten Werke sein, die von Jacob Straub mit dem Namen Alpina versehen wurden.
Union Horlogère Alpina
Kleine Damen-Taschenuhr mit UH Kaliber Alpina, Durchmesser ca. 3,1 cm
  • Eminent
    Ankerhemmung
Union Horlogère Eminent
  • Lilie 1 (mit zwei unterschiedlichen Brückenformen)
    11 1/2 Linien, Zylinderhemmung, 10 Steine, ohne Sekunde, Kronenaufzug mit Drücker
Union Horlogère Lilie 1
  • Lilie 2
    11 1/4 Linien, Zylinderhemmung, 4 Steine, ohne Sekunde, Kronenaufzug mit Drücker
Union Horlogère Lilie 2
  • Stella
    11 1/2 Linien, Zylinderhemmung, 10 Steine, ohne Sekunde, Kronenaufzug mit Drücker
Union Horlogère Stella
  • Mila
    Zylinderhemmung, Kronenaufzug mit Drücker
Union Horlogère Mila

Werke für Herren-Taschenuhren Reihe 1/5

Danach folgen dann die größeren Werke für Herren-Taschenuhren:

  • Alpina 19/20
    Ankerhemmung, 15 Steine, Schwanenhals-Feinregulierung
Union Horlogère Alpina 19/20
  • Chronometer Alpina
    Ankerhemmung, 15 Steine, Schwanenhals-Feinregulierung, verdecktes Gesperr
Union Horlogère Chronometer Alpina

Dieses hochwertige Werk war die Grundlage für eine Uhrenproduktion der UH in Glashütte in Deutschland. Hierzu wurde 1909 die Präcisions-Uhrenfabrik Alpina Glashütte G.m.b.H. gegründet. Ab 1912 wurde das Schweizer Rohwerk in Glashütte mit typischen Merkmalen Glashütter Werke ausgestattet:
Gravierter Unruhkloben, Glashütter Spiralbefestigung, Kompensationsunruh mit Goldschrauben, (andere) Schwanenhals-Feinregulierung, Goldankerrad und Glashütter Goldanker mit verdeckten Ankersteinen, Werknummer.
Man kann sich leicht vorstellen, dass die ortsansässigen Hersteller wie A. Lange & Söhne nicht gerade begeistert über diesen Schweizer Zuwanderer waren. Schon 1915 geriet das Unternehmen aber in wirtschaftliche Schwierigkeiten und wurde 1922 wieder aufgelöst. So bleibt es doch nur eine kleine Episode in der Geschichte der Glashütter Uhren.

Union Horlogère Chronometer Alpina aus Glashütte
  • Cap
    Die von der Union Horlogère 1910 registrierte Marke CAP ist auch auf dem Uhrwerk punziert.
Union Horlogère CAP
  • Elite
    Ankerhemmung
Union Horlogère Elite

Werke für Herren-Taschenuhren Reihe 2/5

  • Elite 17
    Ankerhemmung
Union Horlogère Elite 17
  • Lilie
    Zylinderhemmung
  • Lilie-Anker
    Ankerhemmung
Union Horlogère Lilie-Anker
  • Lloyd
    Zylinderhemmung, 10 Steine, kleine Sekunde, Kronenaufzug mit Drücker
Union Horlogère Lloyd

Werke für Herren-Taschenuhren Reihe 3/5

  • Lord
    Ankerhemmung
  • Maxim
  • Moulin D
    Ankerhemmung
  • Rekord flach
    Ankerhemmung

Werke für Herren-Taschenuhren Reihe 4/5

  • Rekord mit Chaton
    19 Linien, Ankerhemmung, Bimetall-Schraubenunruh mit Breguet-Spirale, 16 Steine, kleine Sekunde, Kronenaufzug mit Hebel
Union Horlogère Rekord mit Chaton
  • Roland
    18 Linien, Zylinderhemmung, 6 Steine, kleine Sekunde, Wippenaufzug mit Drücker
Union Horlogère Roland
  • Roland 4 à vue
    18 1/2 Linien, Zylinderhemmung, 10 Steine, kleine Sekunde, Kronenaufzug mit Drücker
Union Horlogère Roland à vue
  • Roland Anker
    19 Linien, Ankerhemmung, Monometallische Schraubenunruh, 11 Steine, kleine Sekunde, Kronenaufzug
Union Horlogère Roland Anker

Werke für Herren-Taschenuhren Reihe 5/5

  • Rolle 1
    Zylinderhemmung
  • Rolle 2
    18 Linien, Zylinderhemmung, 10 Steine, kleine Sekunde, Kronenaufzug mit Drücker, geringfügig andere Form der Klinkenfeder als auf dem Bild oben
Union Horlogère Rolle 2 (Klinkenfeder minimal verändert)
  • Romeo
    Ankerhemmung
  • Standard I
    Ankerhemmung
Union Horlogère Standard I

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.